Assistenzhunde

Was ist ein Assistenzhund?


Assistenzhunde leben zusammen mit ihrem behinderten oder chronisch kranken Menschen im selben Haushalt. 

Sie werden sorgfältig ausgesucht und speziell ausgebildet, um einem Menschen mit Handicap zur Seite zu stehen. Durch ihre Unterstützung im Alltag sind sie nicht "nur" beste Freunde und geliebte Familienmitglieder, sondern auch noch ganz besondere Helfer, die ihren Menschen zu mehr Selbständigkeit und Unabhängigkeit verhelfen können.


Welche Assistenzhunde bildet Hunde für Handicaps aus?


Hunde für Handicaps hat sich mit über 25-jähriger Erfahrung auf die Ausbildung von Hunden für Menschen mit körperlicher Behinderung spezialisiert.

Hierfür suchen wir die Hunde sorgfältig aus und trainieren sie individuell für geeignete Menschen.
Die Hilfeleistungen, die die Hunde lernen, werden dabei exakt auf den späteren Halter zugeschnitten.

Häufige Hilfeleistungen sind zum Beispiel:

- Lichtschalter betätigen

- Tür öffnen/schließen

- Schublade öffnen/schließen

- beim Ausziehen helfen

Die Standardhilfeleistung ist immer das Apportieren von unterschiedlichsten Gegenständen.